Flakbunker Heiligengeistfeld

Der Hochbunker an der Feldstraße in Hamburg St. Pauli wurde im Jahr 1942 von 1.000 Zwangsarbeitern in 300 Tagen erbaut. Die Wandstärke beträgt 3,5 Meter; die Decke ist fünf Meter dick. Nach dem Krieg wurde der Hochbunker von zivilen Mietern genutzt. 1990 wurde das Gebäude für etwa 1,6 Millionen DM verkauft und zu einem Medienzentrum umgebaut. Seit 2020 wird der Bunker zur gewerblichen Nutzung aufgestockt - das Dach soll bepflanzt werden.

Das Album enthält 15 Bilder:



Album-Index