Licentiatenberg, Groß Borstel

Der Licentiatenberg ist Hügelgrab aus der Bronzezeit, auf dem 1922 durch den Bürgerverein Groß Borstel ein der damaligen Zeit entsprechendes Heroendenkmal für die Gefallenen des I. Weltkrieges errichtet wurde.
Die nationalistische Inschrift für die 72 Groß Borsteler Soldaten, die den "Heldentod" starben, lautet "Niemand hat größere Liebe denn die dass er sein Leben lasset für seine Freunde".
Dieses aufgrund seiner Aussage umstrittene Denkmal bekam 1997 ein aktuelles Gegenstück, das der Auseinandersetzung einen Bezug zur Gegenwart geben soll.
2005 wurde das Kriegsdenkmal zur Restaurierung abgebaut - es wird wohl nicht wieder an dem Ort aufgestellt.

Das Album enthält 13 Bilder:



Album-Index