Blick vom Waltershofer Hafen auf die Köhlbrandbrücke - eine Barkasse fährt in das Hafenbecken ein; im Hintergrund die Schleusentore der Rugenberger SChleuse.

Zxuekchdpb 7434977320 bf7da72924 l2
[3982-zXUEkCHdPb] Blick vom Waltershofer Hafen auf die Köhlbrandbrücke - eine Barkasse fährt in das Hafenbecken ein; im Hintergrund die Schleusentore der Rugenberger SChleuse.. ©www.bildarchiv-hamburg.de mehr anzeigen
Motive aus den Hamburger Stadtteilen und Bezirken - Bilder von Hamburg WALTERSHOF, Bezirk Hamburg MITTE. Die frühere Insel Waltershof liegt am Südufer der Norderelbe westlich der Einmündung des Köhlbrands und besteht aus den vormaligen Inseln Griesenwerder, Mühlenwerder, Maakenwerder und Rugenbergen. Griesenwerder war bis zum Jahre 1768 dänisch und gelangte mit dem Gottorper Vertrag zu Hamburg, während Rugenbergen schon im 15. Jahrhundert hamburgisch war. Waltershof wurde im Jahre 1788 nach dem Hamburger Senator Walter Beckhoff benannt. In dem 28,6 km grossen Hafengebiet leben nur wenige Menschen.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil WALTERSHOF, Bezirk Hamburg MITTE.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: