Bronzeskulptur Ätherwelle in Erinnerung an Heinrich Hertz beim Eichenpark an der Alster in Hamburg Harvestehude.

46rk9shbbt 5219032248 68d52f583f l2
[0663-46Rk9shbBT] Bronzeskulptur Ätherwelle in Erinnerung an Heinrich Hertz beim Eichenpark an der Alster in Hamburg Harvestehude. Die Skulptur wurde im Auftrag des Hamburger Senats von 1931 bis 1933 als Denkmal für Heinrich Hertz geschaffen, dem als erster der Nachweis von elektromagnetischen Wellen gelang. Der nationalsozialistische Senat verhinderte eine Aufstellung, da Heinrich Hertz Jude war. 1994 wurde die über Jahrzehnte in Vergessenheit geratene Skulptur durch die Hamburger Kulturbehörde wieder aufgestellt. mehr anzeigen
©www.bildarchiv-hamburg.de Hamburgbilder aus den Stadtteilen und Bezirken - Fotos aus Hamburg Harvestehude. Der Hamburger Stadtteil Harvestehude geht zurück auf ein Zisterzienserinnen-Kloster, das 1245 gegründet wurde. 1530 wurde der klösterliche Besitz abgebrochen und in städtische Verwaltung übernommen. 1860 kaufte ein "Consortium Hamburger Bürger" das Gut Harvestehude auf, erschloss das Land durch ein planmäßiges Straßennetz und verkaufte es weiter. - meist an Immobilienspekulanten, die auf den parzellierten Grundstücken Villen und vornehme Etagenhäuser zum Verkauf und zur Vermietung an Angehörige der Hamburger Oberschicht und des Mittelstandes errichteten. Harvestehude wurde zu einem der vornehmsten Viertel Hamburgs. Auf einer Fläche von 2 km² leben in Hamburg Harvestehude ca. 16 500 Einwohner.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil HARVESTEHUDE, Bezirk Hamburg EIMSBÜTTEL.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index