Fotos der Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen - Verbindung zwischen den Stadtteilen Steinwerder und Wilhelmsburg. Duckdalben im Rugenberger Hafen - Blick zur Köhlbrandbrücke.

[0158-BF8gjoH158] Fotos der Köhlbrandbrücke im Hamburger Hafen - Verbindung zwischen den Stadtteilen Steinwerder und Wilhelmsburg. Duckdalben im Rugenberger Hafen - Blick zur Köhlbrandbrücke. © Christoph Bellin Die Hamburger Köhlbrandbrücke verbindet seit 1974 die Elbinsel Wilhelmsburg mit den Hafenstadtteil Waltershof. Das Bauwerk überspannt den 325 m breiten Köhlbrand, einen Teil der Süderelbe. Die Schrägseilbrücke wurde von dem Bauingenieur Paul Boué und dem Architekten Egon Jux entworfen. Der Brückenzug ist insgesamt 3618 m lang und die zweitlängste Straßenbrücke Deutschlands. Der Bau hat 4 Jahre gedauert und 160 Mio DM gekostet. Es ist z.Zt. geplant, ca. 2030 die Brücke durch einen Tunnel zu ersetzen. mehr anzeigen
Motive aus den Hamburger Stadtteilen und Bezirken - Bilder von Hamburg WALTERSHOF, Bezirk Hamburg MITTE. Die frühere Insel Waltershof liegt am Südufer der Norderelbe westlich der Einmündung des Köhlbrands und besteht aus den vormaligen Inseln Griesenwerder, Mühlenwerder, Maakenwerder und Rugenbergen. Griesenwerder war bis zum Jahre 1768 dänisch und gelangte mit dem Gottorper Vertrag zu Hamburg, während Rugenbergen schon im 15. Jahrhundert hamburgisch war. Waltershof wurde im Jahre 1788 nach dem Hamburger Senator Walter Beckhoff benannt. In dem 28,6 km grossen Hafengebiet leben nur wenige Menschen.

Auswahl aus der Domain

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index