Containerkräne auf dem Lagergelände des HHLA Container Terminals Altenwerder - Portalkranpaare DRMG bei der Arbeit; Ein Portalkranpaar (Double Rail Mounted Gantry – DRMG)lädt den Container zur Zwischenlagerung ab. Das DRMG besteht aus zwei unabhängig

C1r5eshsed 5964076885 ca7d07fc84 l2
[5237-C1R5eShseD] Containerkräne auf dem Lagergelände des HHLA Container Terminals Altenwerder - Portalkranpaare DRMG bei der Arbeit; Ein Portalkranpaar (Double Rail Mounted Gantry – DRMG) lädt den Container zur Zwischenlagerung ab. MEHR BILDER VOM HHLA CONTAINER TERMINAL ALTENWERDER: www.bildarchiv-hamburg.de/altenwerder/ mehr anzeigen
Das HHLA Container Terminal Altenwerder ist mit seinem hohen Automatisierungsgrad wegweisend für den Containerumschlag der Zukunft. Eine hochmoderne Technik und innovative EDV-Systeme gewährleisten das effiziente Löschen und Laden insbesondere von großen Containerschiffen. Der Containerumschlag ist in zwei Phasen aufgeteilt: An der Wasserseite löschen und laden die besonderen, mit zwei Katzen ausgestatten Containerbrücken die Stahlkisten vom bzw. auf das Schiff. Der Container wird auf einem höher gelegenen Arbeitsportal abgesetzt, wo Lascher die Twistlocks entfernen bzw. anbringen. Außerdem wird dort noch einmal die Kennung der Boxen überprüft. Anschließend übernimmt die zweite, so genannte Portalkatze den Container automatisch und setzt ihn auf ein Automated Guided Vehicle (AGV). 74 dieser Fahrzeuge sorgen für den Transport zwischen den Brücken und dem Containerlager. Die AGV suchen sich den schnellsten Weg anhand von mehr als 10.000 Transpondern, die in den Boden eingelassen sind. Das Containerlager besteht aus 26 Lagerblöcken, die von jeweils zwei RMG bearbeitet werden. Diese Lagerkräne sind unterschiedlich hoch und können daher parallel zueinander arbeiten.

Weitere Bilder aus dem Album Hamburger Hafen + Elbe:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index