Fähranleger in Hamburg Oevelgönne, die Hafenfähre Waltershof fährt Richtung Finkenwerder.

34vxahsqhx 18550700003 e8d789405f l2
[1733-34vxAHSqHx] Fähranleger in Hamburg Oevelgönne, die Hafenfähre Waltershof fährt Richtung Finkenwerder. ©www.bildarchiv-hamburg.de mehr anzeigen
Der Museumshafen Oevelgönne ist kein staatliches Museum, sondern eine private und gemeinnützige Initiative. Die Aufgabe des Museumshafens Oevelgönne ist es, außer Dienst gestellte Wasserfahrzeuge der Berufsschifffahrt, die für die norddeutsche Küstenregion prägend waren und Denkmalcharakter besitzen, zu erwerben, zu restaurieren und der Öffentlichkeit in Fahrt zu präsentieren. Die Schiffe stammen überwiegend aus dem Jahrhundert zwischen 1880 und 1980. Hamburgs Stadtteile und Bezirke - Bilder von Hamburg OTHMARSCHEN, Bezirk Hamburg ALTONA. Othmarschen wurde 1317 erstmals urkundlich erwähnt. Im Mittelalter war es ein Bauerndorf mit wenigen Höfen und gehörte zur Hamburger St. Petri-Gemeinde. 1868 kam Othmarschen zur preußischen Provinz Schleswig-Holstein und 1938 wurde Othmarschen auf Grund des Groß-Hamburgischen Gesetzes in das Hamburger Stadtgebiet eingemeindet. Auf einer Fläche von 6,0 km² leben ca. 12000 Einwohner in dem Hamburger Elbvorort.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil OTHMARSCHEN, Bezirk Hamburg ALTONA.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: