Herbst am Hamburger Elbufer - herbstlich gefärbte Bäume am Elbhang; Spaziergänger am Sandstrand in der Sonne.

Qcwnhcueym 15366217450 e5df59406e l2
[2533-qCwnhCueyM] Herbst am Hamburger Elbufer - herbstlich gefärbte Bäume am Elbhang; Spaziergänger am Sandstrand in der Sonne. ©www.bildarchiv-hamburg.de. Der Stadtteil Hamburg Rissen gehört zum Bezirk Hamburg Altona. Rissen wurde erstmalig im Jahr 1255 urkundlich erwähnt. Es gehörte jahrhundertelang zu Holstein-Pinneberg. 1640 fiel es mit ganz Holstein-Pinneberg an Christian IV. von Dänemark und blieb so in Personalunion Teil des dänischen Königreiches, bis es nach dem Zweiten Deutsch-Dänischen Krieg 1864 an Österreich fiel, mit dem Ende des Österreichisch-Preußischen Krieges 1866 aber zu Preußen wanderte. Rissen wurde 1876 mit ca. 300 Einwohnern selbständige Gemeinde. Im Jahre 1927 (Groß-Altona-Gesetz) wurde Rissen mit mittlerweile ca. 2.000 Einwohnern in die preußische Stadt Altona/Elbe eingemeindet und fiel mit dieser 1938 als Vorort an Hamburg. Auf 16,7 km³ leben knapp 15 000 Einwohner im Stadtteil Rissen.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil RISSEN, Bezirk Hamburg ALTONA.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben:


Album-Index