Hundewiese / Hundeauslaufzone an der Aussenalster in Hamburg Uhlenhorst - Frau mit Hunden, Parkbänke unter Bäumen; ehem. Areal vom Uhlenhorster Fährhaus - Gegenlichtaufnahme in Schwarz-Weiß.

L2aevhilgl 22801035895 8c26e530c7 l2
[6899-L2aeVHiLgL] Hundewiese / Hundeauslaufzone an der Aussenalster in Hamburg Uhlenhorst - Frau mit Hunden, Parkbänke unter Bäumen; ehem. Areal vom Uhlenhorster Fährhaus - Gegenlichtaufnahme in Schwarz-Weiß. ©www.bildarchiv-hamburg.de mehr anzeigen
Das Uhlenhorster Fährhaus wurde1873 als dreitürmige Gastwirtschaft an der Hamburger Aussenalster erbaut; 1943 wurde das Gebäude stark beschädigt und 1952 abgerissen. Bilder aus den Hamburger Stadtteilen und Bezirken - Fotos aus Hamburg UHLENHORST, Bezirk Hamburg NORD. Das Gelände der Uhlenhorst – früher sumpfige Wiesenlandschaft – musste zunächst aufgeschüttet werden, bevor es bebaut werden konnte. Der Hofwegkanal, der Winterhuder Kanal und der erste Abschnitt des Osterbekkanals wurden zur Entwässerung angelegt. Auf einer Fläche vo 2,2 km² leben ca. 15 000 Einwohner. Die Alster ist ein 56 Kilometer langer Nebenfluss der Elbe und fließt durch Süd-Holstein und Hamburg. Die Alster entspringt auf dem Gebiet der Gemeinde Henstedt-Ulzburg im Ortsteil Henstedt-Rhen. Ab dem Hamburger Stadtteil Ohlsdorf ist die Alster kanalisiert - an der Krugkoppelbrücke fliesst sie in die Aussenalster. Der Alstersee entstand 1190 unter Graf Adolf III. durch Anstauung des Flusses mit einem Damm, um als Mühlenteich für das Betreiben einer großen Kornmühle zu dienen. Die Außenalster ist ca. 164 Hektar groß und bis zu 4,5 Meter tief und die Binnenalster hat eine Fläche von ca. 18 Hektar. Über die Kleine Alster und das Alsterfleet mündet die Alster im Hamburger Binnenhafen in die Elbe.

Weitere Bilder aus dem Album (fast) Schwarz-Weiss:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: