Das Kontorhaus SPRINKENHOF ist Teil des Hamburger Kontorhausviertels und wurde im Stil des Backsteinexpressionismus zwischen 1923 - 1940 fertig gestellt. Die Architekten Hans und Oskar Gerson, Fritz Höger und Fritz Schumacher lieferten den Entwur

Pixmdf2kf7 21413096771 cb5fb94fd4 l2
[33_47980-piXMDF2kF7] Das Kontorhaus SPRINKENHOF ist Teil des Hamburger Kontorhausviertels und wurde im Stil des Backsteinexpressionismus zwischen 1923 - 1940 fertig gestellt. Die Architekten Hans und Oskar Gerson, Fritz Höger und Fritz Schumacher lieferten den Entwurf für den Monumentalbau, der in drei Bauabschnitten ausgeführt wurde.©www.bildarchiv-hamburg.de mehr anzeigen
Der Sprinkenhof ist ein neunstöckiges Kontorhaus im Hamburger Kontorhausviertel. Das Bürohaus wurde von 1927 bis 1943 in drei Bauabschnitten von Hans und Oskar Gerson und Fritz Höger erbaut. Das Kontorhausviertel ist die Bezeichnung für den südöstlichen Bereich der Hamburger Altstadt zwischen der Steinstraße, dem Meßberg, dem Klosterwall und der Brandstwiete. Es ist gekennzeichnet durch die großen Kontorhäuser im Stil des Backsteinexpressionismus des frühen 20. Jahrhunderts. Zentraler Platz ist der Burchardplatz. 2015 wurde das Kontorhausviertel zusammen mit der Hamburger Speicherstadt und dem Chilehaus zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil ALTSTADT, Bezirk Hamburg MITTE.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: