Mittagsgebet in der Eyüp Sultan Moschee, Hamburg Harburg.

Jeb5zfue8p 5514888925 31e7325c8d l2
[2305-jEB5zFue8p] Mittagsgebet in der Eyüp Sultan Moschee, Hamburg Harburg. ©www.bildarchiv-hamburg.de mehr anzeigen
Bilder aus der Hamburg Harburger Eyüp Sultan Moschee. Die Islamische Gemeinde Harburg e.V. und die dazugehörige Moschee Eyüp Sultan Camii (der Name Eyüp Sultan Camii setzt sich wie folgt zusammen: Camii = türkische Wort für Moschee; Eyüp Sultan = Gefährte des Propheten Muhammed), wurden im Jahre 1976 gegründet und gehören zu den insgesamt 17 Moschee-Vereinen in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. Sie ist die älteste islamische Gemeinde des Bezirks Harburg. Alle Vereine gehören dem Bündnis der Islamischen Gemeinden in Norddeutschland e.V. (BIG) an. Schon seit den 70er Jahren werden in diesen Einrichtungen religiöse und soziale Dienstleistungen wahrgenommen. Dieses sind zum Beispiel: Unterstützung der islamischen Gemeinden und Muslime bei ihrer Glaubensausübung, Angebote für tägliche Gebete, Unterweisung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Koran, Unterweisung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der islamischen Glaubenspraxis, Organisation von Pilgerfahrten, Beratungen, Aufklärung über den Islam, Fortbildungsseminare, wissenschaftliche Tagungen mit internationalen Gästen. Die Moschee-Gemeinde hat z.Zt. ca. 200 Mitglieder. Die Moschee ist ein ganztägig geöffnetes Gebetshaus, in dem man jederzeit am Gebet teilnehmen kann. Deswegen hat die Mitgliederzahl in einer Moschee-Gemeinde nur eine sehr begrenzte Aussagekraft. Die Islamische Gemeinde Harburg empfängt regelmäßig ca. 2.000 - 2.500 Muslime. Vorstandsvorsitzenden der Eyüp Sultan Moschee-Gemeinde und Imam (Vorbeter beim islamischen Gebet) ist Ibrahim Sökmen.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil HARBURG, Bezirk Hamburg HARBURG.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: