Terrakotta Dekor / nackte Frau eingelassen über dem Torbogen vom Eingang der Neubauten auf dem Gelände des Eilbeker Krankenhauses in Hamburg.

2uzjrxc3bc 33456433771 14a6bfd83b l2
[2874-2UZjrXc3bc] Terrakotta Dekor / nackte Frau eingelassen über dem Torbogen vom Eingang der Neubauten auf dem Gelände des ehemalige Eilbeker Krankenhauses in Hamburg; der Bauschmuck wurde vom historischen Eingang übernommen. mehr anzeigen
Die Irren-, Heil- und Pflegeanstalt Friedrichsberg - später Staatskrankenanstalt Friedrichsberg - wurde 1864 eröffnet und war eine moderne Einrichtung für psychische Krankheiten. 1949 wurden die Patienten in das Krankenhaus Ochsenzoll verlegt und das Krankenhaus Eilbek zu einem Allgemeinen Krankenhaus umgewandelt. 2004 wurde für das Klinikum Eilbek genannte Krankenhaus ein Neubau errichtet und der restlichen Teil des Krankenhaus- und Parkgeländes für den Wohnungsbau genutzt.©www.bildarchiv-hamburg.de Der Hamburger Stadtteil Barmbek Süd ist Teil des Bezirks Hamburg-Nord. Der Name des ursprünglichen Dorfes stammt vom Namen des Baches Barnebeke. Barmbek Süd war eine Arbeitervorstadt, die während des II. Weltkriegs durch Luftangriffe weitgehend zerstört wurde. Der Stadtteil Brambek-Süd hat eine Fäche von 3,1 km² und ca. 30 000 Einwohner.

Weitere Bilder aus dem Album Stadtteil BARMBEK-SÜD, Bezirk Hamburg NORD.:

Das Foto befindet sich in folgenden Alben: